<p><img src="http://regionalverband-sbh.de/piwik/piwik.php?idsite=1" style="border:0" alt="" /></p>
Schmuckbild

Regionales Entwicklungskonzept „Perspektive 2030“

Der Regionalverband Schwarzwald-Baar-Heuberg erarbeitete in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg, der Handwerkskammer Konstanz und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Schwarzwald-Baar-Heuberg ein Regionales Entwicklungskonzept mit dem Titel „Perspektive 2030“.

Das Regionale Entwicklungskonzept soll als Leitfaden für die Regionalentwicklung in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg fungieren und den regionalen Akteuren zukünftig zur Orientierung dienen. Für die Weiterentwicklung und erfolgreiche Positionierung der Region im internationalen Standortwettbewerb der Regionen ist ein Regionales Entwicklungskonzept als integrierte regionale Gesamtstrategie mit erfolgsbestimmend.

Ausgehend von einer Analyse der Strukturen und Entwicklungen in der Region als Impulspapier wurden Regionale Leitziele für sieben Handlungsfelder entwickelt. Danach gliedert sich das Konzept nach den für die Region wesentlichen Bereichen in Wirtschaft und Beschäftigung, Bildung und Forschung, Demografie und Daseinsvorsorge, Infrastruktur und Erreichbarkeit, Klimaschutz und Energieversorgung, Lebensqualität, Kultur und soziales Miteinander sowie Wirtschaftsförderung und Regionalmarketing. Nach der Analyse und der Definition der Leitziele mündet das Regionale Entwicklungskonzept letztlich in eine Regionale Maßnahmenliste, in der die auf regionaler Ebene konkret umzusetzenden Projekte aufgeführt sind.